Pilotprojekt zum Thema “Demokratie” geht an Friedrich-Realschule Weinheim an den Start

26 September 2019 Sven Holland Aktuelles

Demokratie – nur ein Begriff? Nein… denn dass Demokratie weitaus mehr ist, als ein bloßer Gedanke, ein Wunsch oder eben eine Staatsform, die für mich nur in der Theorie existiert, das lernen im aktuellen Schuljahr die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen der Friedrich-Realschule in einem spannenden Projekt.

Gemeinsam mit Experten des Stadtjugendrings Weinheims sowie der Weinheimer Jugendmedien gehen die Schülerinnen und Schüler auf Entdeckungstour und befassen sich ein halbes Jahr lang mit der Frage, was die Demokratie eigentlich konkret mit mir, als Teil der Gesellschaft, mit mir, als einem Jugendlichen unter vielen, mit mir, als Schüler einer staatlichen Schule zu tun hat. Sie lernen in diesem Projekt, dass Demokratie eben auch anpacken, ausprobieren, diskutieren, und selber machen bedeutet.

Sie beschäftigen sich nicht nur mit dem Medium Demokratie, sondern werden selbst zum Medium und zum Mittelpunkt des Unterrichts.

Was Grundrechte, Kinderrechte oder Menschenrechte eigentlich sind, das wird in diesem Projekt genauso lebens- und schülernah erarbeitet wie auch die Frage, welche Chancen und Risiken beispielsweise die Medienwelt jungen Menschen bietet. Hier geht es darum, anzupacken, sich auszuprobieren, Dinge selbst zu erstellen (z.B. kurze Filmeinheiten zu drehen) und Demokratie erlebbar zu machen.

Kurz: Das Lernen mit allen Sinnen steht im Vordergrund dieses Projektes und bietet allen Beteiligten am Ende hoffentlich eine Menge Freude und nachhaltigen Lerneffekt.

(Bericht: Friedrich-Realschule Weinheim, 25. September 2019)